Engagiert für Menschen mit Mukoviszidose

Die Christiane Herzog Stiftung unterstützt junge Menschen mit Mukoviszidose in ihrem Kampf um die Kraft zum Atmen. Dabei fühlt sich die Stiftung dem Auftrag ihrer Namensgeberin verpflichtet: “Mit Taten helfen!”
Unsere Arbeit hat zwei Schwerpunkte:

Therapie

An erster Stelle steht der Auf- und Ausbau des Therapieangebotes in den Mukoviszidose-Ambulanzen, Mukoviszidose-Zentren und Reha-Einrichtungen. Besonders wichtig ist uns die Versorgung erwachsener Mukoviszidose-Betroffener, denn für sie gibt es vielerorts noch keine passenden Angebote. Deshalb konzentrieren wir unsere Unterstützung auf altersübergreifende, interdisziplinäre Behandlungszentren, die mit Konzept und Qualität überzeugen. An den über ganz Deutschland verteilten Zentren fördern wir Arzt- und Schwesternstellen, finanzieren stationäre und ambulante Krankengymnastik oder Ernährungsberatung und ermöglichen psychosoziale Betreuung. Unverzichtbare Angebote, die angesichts der Kostendeckelungen im Gesundheitswesen sonst nicht möglich wären. Wir investieren in Menschen: in ihre Köpfe und Herzen, damit sie Muko-Betroffenen mehr Zeit widmen und damit Lebenszeit schenken können.

Gemeinsam mit dem Selbsthilfeverein Mukoviszidose e.V. und dem Verein Herzenswünsche e. V. ermöglichen wir auch ein ganz spezielles Therapieangebot: Klimakuren auf den Kanarischen Inseln, bei denen die Mukoviszidose-Betroffenen gerade in den für sie besonders beschwerlichen Wintermonaten Kraft für den Kampf gegen ihre Krankheit sammeln können.

Forschung

Ganz wichtig für die Stiftungsarbeit ist die Förderung der Forschung – beispielsweise durch wissenschaftliche Projekte und Stipendienprogramme wie den mit 50.000 Euro dotierten Christiane Herzog Forschungsförderpreis für Nachwuchswissenschaftler. Weitere Informationen zum Christiane Herzog Forschungsförderpreis gibt es hier oder auf den Seiten des Mukoviszidose e. V.


Was können Sie tun?

Haben Sie Verständnis für die jungen Mukoviszidose-Betroffenen, die sich vor allem eins wünschen: ein möglichst normales Leben. Helfen Sie ihnen dabei – als Arbeitgeber beispielsweise, indem Sie einem jungen Betroffenen eine Ausbildung oder Beschäftigung ermöglichen. Oder unterstützen Sie uns dabei, unsere Aufgaben zu finanzieren. Ob Golfturnier, Benefizabendessen, Spendenlauf, Sammelaktionen bei Familienfesten, Schulaktionen – wir freuen uns über jede Spende, die wir ohne Abzug von Verwaltungskosten direkt in die Arbeit fließen lassen.

Hier finden Sie Beispiele für Aktionen: